Home

Der Weg ist das Ziel…

… sich selbst besser kennen zu lernen.

 

„Erwachen in die Liebe“ – zu dir, zu anderen, ins Sein.

 

Du hast das Gefühl irgend etwas in deinem Leben läuft nicht harmonisch?
Sind es vielleicht Gefühle und Emotionen? Du fühlst dich nicht mehr stark?
Du willst einen freien Kopf haben?
Gibt es vielleicht schon körperliche Anzeichen – wie Schmerz?

Du verstehst dich selbst nicht mehr, bist dir fremd geworden?
Du merkst, irgendwie ist da noch mehr, was du erleben willst?

Du stellst dir immer wieder die gleichen Fragen:
Wie soll ich damit umgehen und klar kommen, ohne  eigene (weitere) körperliche Beeinträchtigungen zu bekommen? Was kann, soll ich tun? Wie soll es mit mir weitergehen? Wie soll ich das alles schaffen?

 

Es gibt viele Auslöser, die unser Leben aus den Fugen geraten lassen können:
Job weg – Depression / Beziehungsende – Traurigkeit  / Kinder aus dem Haus – ein Vakuum entsteht / Verlust nahestehender Menschen oder Tiere – Trauer / plötzlich Rentner – neue Zeiteinteilung / Überforderungen in Familie, Haus, Beruf / Mobbing im Umfeld…

 

Als spirituelle, mediale Wegbegleiterin bekommst du von mir die Möglichkeit zu Erkenntnissen, Bewusstwerdung deiner Handlungen, gelebter Muster und Lösungsimpulse  – zurück aus dem Denken ins Fühlen – zurück aus dem Hirn ins Herz.

Zurückfinden zu deinem wahren Leben und Bewusstsein, im Einklang mit deiner Seele und zu deinem Urvertrauen in dich selbst. Inneres Wachstum mit erforderlicher Eigenliebe ist das Ergebnis, um des Menschen Aufgabe mit der Frage: „Wer bin ich?“ zu erfüllen.

 

Blume1NeuTransformationGrünSchriftPinkBlume1NeuGoldigHarmonisierungTextDunkelgrünBlume1NeurotIntegrierenLilaText

 

Wählst du mich als deine Coachin, arbeite ich mit unterschiedlichen, zahlreichen und individuell abgestimmten Methoden, um dich an dein Ziel zu bringen.

herzlichst
Beate Lanfermann

 

Wer das Ziel kennt – kann entscheiden, wer entscheidet – findet Ruhe, wer Ruhe findet – ist sicher,
wer sich sicher ist, fühlt – kann überlegen, wer überlegt – kann verbessern.            Konfuziu
s

Kommentare sind geschlossen